Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pfarrei St. Peter und Paul Urmitz-Bahnhof

  • Pfarrbüro

    Pfarrei St. Peter und Paul
    Pfarrsekretärin: Edeltrud Maurer

    Pfarrbüro Mülheim
    Pfarrer-Rödelstürtz-Str. 1
    56218 Mülheim-Kärlich
    Telefon: 02630-2139
    Fax: 02630-49803
    E-Mail

    Öffnungszeiten Pfarrbüro Mülheim
    Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag: 9.00 Uhr - 11.00 Uhr
    Dienstag und Donnerstag: 15.00 Uhr - 16.30 Uhr
     

     

  • Die Pfarrkirche

Gremien und Gruppen

  • Pfarrgemeinderat

    Der Pfarrgemeinderat (PGR) ist ein für 4 Jahre gewähltes Gremium der Pfarrgemeinde. Seine Mitglieder wirken bei der Gestaltung des Gemeindelebens mit. Zusammen mit den Seelsorgern beraten Delegierte aus dem PGR im Pfarreienrat mit den Vertretern der anderen Dörfer die pastorale Arbeit und Zielsetzung sowie gemeinsame Aktionen.

  • Verwaltungsrat

    Der Verwaltungsrat (VWR) ist ein für 8 Jahre gewähltes Gremium der Pfarrgemeinde, bei dem alle 4 Jahr die Hälfte der Mitglieder neu gewählt wird. Der VWR vertritt als rechtliches Organ die Pfarrei in Vermögens- und Verwaltungsfragen.

  • Arbeitskreis "Eine Welt"

    „Und vergesst nicht Gutes zu tun und mit anderen zu teilen.“ Hebr. 13.6

    Der „Arbeitskreis Eine Welt“  Urmitz-Bahnhof,  Mülheim, Kärlich setzt sich dafür ein, die Welt gerechter zu machen!

    Nächstenliebe, gegenseitiger Respekt – unabhängig von Herkunft und sozialem Status – sowie der Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung und für den Frieden sind Forderungen von Jesus an jeden einzelnen von uns. Für uns in einer globalisierten Welt gehört weltkirchliches Engagement zum gelebten Christsein dazu.

    Die Lebensbedingungen für Menschen auf allen Kontinenten sollen verbessert werden.

    Wir wollen dies erreichen durch unsere Arbeit 

    • für fairen Handel, faire Preise
    • fairer Lohn für tagtägliche harte Arbeit von Menschen weltweit

    (Das betrifft den Kaffeebauern aus Südamerika sowie den Milchbauern aus Deutschland.)

    Bei den Produkten sind uns umwelt- und menschengerechte Bewirtschaftung der Anbauflächen zur Gesunderhaltung der arbeitenden Menschen wichtig. Wir sehen, dass Bewahrung der „Schöpfung“, die Ökologie, nicht hinter der Ökonomie zurückstehen darf. Beide müssen zusammen gesehen werden.

    Papst Franziskus:  „Wir kommen nicht umhin anzuerkennen, dass ein wirklich ökologischer Ansatz sich immer in einen sozialen Ansatz verwandelt, der die Gerechtigkeit in die Umweltdiskussion aufnehmen muss, um die Klagen der Armen ebenso zu hören wie die Klagen der Erde.“ (vgl. Enzyklika/das Schreiben Laudato Si von Papst Franziskus aus dem Jahr 2015, Nr. 49 - t )

    Der „ Arbeitskreis Eine Welt“ will aufmerksam machen:

    - dass wir Verbraucher mit unserem Kaufverhalten die Möglichkeit haben die „Welt gerechter“ zu machen und moderne Sklavenarbeit zu verhindern,

    - Billig ist eben nicht gut, Geiz ist nicht geil,

    sondern egoistisch und menschenverachtend!

    Denn damit werden dem  Arbeiter  und Bauern am Anfang der Handelskette  faire Arbeits- und Lebensbedingungen verwehrt, und die Natur wird  ausgebeutet. Das Ergebnis von unüberlegtem Konsum schwimmt unter anderem als Plastikteppich derzeit in unseren Weltmeeren. 

    Wir wollen die Situation nach unseren Möglichkeiten verbessern durch:

    • Verkauf von fairen und regionalen Produkten –

    nach dem Gottesdienst an jedem 1. Wochenende im Monat

    (Aktuelle Termine im Pfarrbrief)

    - Informationen und Aufklärung in Presse und bei Veranstaltungen

    • Unterstützung bei „fairen Pfarrfesten“
    • Gestaltung von besonderen Gottesdiensten, z.B. bei der Aktion Misereor oder beim Friedenslicht

    Wir arbeiten eng zusammen mit der Diözesanstelle Weltkirche im Bistum Trier, aber auch mit den großen Hilfswerken MISEREOR, MISSIO und ADVENIAT und anderen.

    Der Arbeitskreis Eine Welt“ besteht schon seit 1990. Die Mitglieder kommen aus den Pfarrgemeinden Mülheim, Kärlich und Urmitz-Bahnhof.

    Ansprechpartnerin Pfarramt Mülheim: Edeltrud Maurer

    Telefonnummer: 02630/2139

    Weitere Informationen vom Arbeitskreis EINE WELT

    Hier ein Interessanter Link zu : One-Line Veranstaltungen.

     Kirche, Schöpfungsbewahrung und  Umwelt

     https://www.dekanat-remagen-brohltal.de/arbeitsfelder/eine-welt-bolivien-partnerschaft-schoepfungsbewahrung/

     

    Beiträge vom Arbeitskreis Eine Welt im Stadt-Journal ansehen:

     https://tomtom-pr-agentur.de/media/pdf/sj-mk/STADTJournal_03-2021.pdf

     https://tomtom-pr-agentur.de/media/pdf/sj-mk/STADTJournal_02-2021.pdf

  • Arbeitskreis "Liturgie"

    Beschreibung folgt

  • Arbeitskreis "Trauer"

    Beschreibung folgt

  • Kirchenchor

    Der Kirchenchor "Cäcilia" Mülheim-Urmitz-Bahnhof probt jeden Mittwoch von 20.00 - 21.30 Uhr unter der Leitung von
    M.-J. Lamprecht abwechselnd in Mülheim (Pfarrheim) oder Urmitz-Bahnhof (unter der Kirche).

  • Messdiener

    Die Messdienerinnen und Messdiener helfen dem Priester bei der Gestaltung von Messen, Hochzeiten, Taufen...  
    Neben dem Dienst am Altar gibt es verschiedene Aktionen im Laufe des Jahres, in der Pfarrgemeinde oder zusammen mit den anderen Messdiener/-innen der Pfarreiengemeinschaft, wie z.B. Kanutour, Odysseum, Filmabende, Wochenenden...
    Alle vier Jahre findet unser Highlight, eine Wochenfahrt für die älteren Messdiener nach Rom mit Audienz beim Papst statt. 
    Bei uns ist also für jedes Alter etwas dabei!
    Wenn du Lust hast Messdienerinnen oder Messdiener zu werden, melde dich im Pfarrbüro.